SELO License (China Manufacturer License) for pressure components and vessels - ECCS

SELO-pflichtige Produkte

Bevor eine SELO-Zertifizierung (auch China Manufacturer License oder Druckbehälterlizenz genannt) beantragt wird, ist es wichtig zu verstehen, welche Produkte unter die Zertifizierungspflicht fallen. Sollte ein solches Produkt ohne SELO-Lizenz in China ankommen, ist damit zu rechnen, dass es nicht durch den Zoll kommt und so für den Hersteller hohe Mehrkosten entstehen. Die Einfuhr von nicht zertifizierten Produkten, die einer Zertifizierungspflicht unterliegen, ist illegal und wird mit hohen Geldstrafen geahndet.

Generell fallen Produkte unter der SELO-Pflicht in drei Kategorien:

  1. Boiler
  2. Druckbehälter
  3. Sicherheitszubehör und Instrumente

Bei Boilern besteht ab einem Volumen von 30L und einem Nenndruck von 0,1MPa SELO-Zertifizierungspflicht.

Bei Druckbehältern wird unterschieden zwischen Stationären Druckbehältern, Transportablen Druckbehältern, Gasflaschen und Sauerstoffunterdruckkammern.

Auch bei Druckbehältern besteht ab einem Nenndruck von 0,1MPa Zertifizierungspflicht, die Mindestanforderungen an Volumen und Arbeitstemperatur unterscheiden sich jedoch je nach Produktkategorie.

Auch Sicherheitszubehör und Instrumente sind je nach zugehöriger Produktkategorie zertifizierungspflichtig. Das umfasst Sicherheitsventile, Berstscheiben, andere Ventile und diverse Instrumente. Generell besteht für das Sicherheitszubehör von zertifizierungspflichtigen Boilern oder Druckbehältern ebenso Zertifizierungspflicht.

Weitere Informationen finden Sie auch in unserer kostenfreien Publikation: SELO-Lizenz Druckbehälter