Kennzeichnung mit China RoHs

Das China RoHs ist eine Markierung für die Grenzwerte von gesundheitsschädlichen Stoffen in elektronischen Geräten für den chinesischen Markt. Die korrekte Bezeichnung lautet “Administration on the Control of Pollution Caused by Electronic Information Products (ACPEIP)”. Wegen der Ähnlichkeit zu dem europäischen RoHs, wird diese Markierung meistens aber nur China RoHs genannt.

Unterschiedliche Markierung des China RoHs

Anhand dieser Markierung werden Höchstgrenze von Quecksilber, Cadmium, Blei, Chrom-IV, PBB und PBDE angegeben. Wenn alle Höchstgrenzen eingehalten werden, dann darf die grüne Markierung mit einem „e“ verwendet werden. Kommt es zu Überschreitungen der Höchstkonzentration von Schadstoffen, dann muss dies mit einem entsprechenden orangenen Etikett aufgezeigt werden.

Zusätzlich zu der Markierung mit dem RoHs Label/Etikett ist eine Kennzeichnung der enthaltenen Schadstoffe mit der entsprechenden Konzentration auf Chinesisch erforderlich. Auch die Entsorgung oder Wiederverwendbarkeit muss auf Chinesisch beschrieben werden.

Die sogenannte „Environmental Protection Use Period“ ist nur dann notwendig, wenn die Höchstgrenze für Schadstoffe überschritten wird. Hier muss dann der Zeitraum angeben werden, in dem das elektronische Gerät sicher verwendet werden kann ohne einen Austritt der enthaltenen Schadstoffe.

Produkte mit RoHs-Pflicht

Die RoHs Markierung ist für alle elektronischen Geräte in China erforderlich. Dies gilt allerdings nicht für elektronische Bauteile, die nicht an Endkonsumenten gehen. Somit müssen alle elektronischen  Geräte, die in China produziert oder nach China exportiert werden, mit dem RoHs Etikett versehen werden. Dies gilt auch für Medizinprodukte, Anlagen sowie Mess- und Kontrollinstrumente.

Beispielsweise gilt die RoHs-Pflicht für die folgenden Produkte:

  • Computergeräte
  • Elektronische Kommunikationsprodukte
  • Elektronische Materialien
  • Elektronische Produkte mit speziellem Anwendungsgebiet
  • Haushaltsgeräte
  • Messgeräte
  • Radio- und Fernsehgeräte

Zertifizierungsprozess für die RoHs-Markierung

Im Vergleich zu anderen China Zertifizierungen, wie bspw. die CCC-Zertifizierung oder die CEL-Zertifizierung, kann die RoHs-Markierung in relativ kurzer Zeit erworben werden. Hierfür sind neben der Antragsstellung die Offenlegung aller Inhaltsstoffe mit der entsprechenden Konzentration sowie Produkttests erforderlich.

Anders allerdings als bei dem europäischen RoHs genügen hier keine Tests in einem Unternehmenseigenem-Testlabor. Die  Produkttests müssen in einem chinesischen akkreditierten Testlabor gemäß des jeweiligen GB-Standards durchgeführt werden. Genauso wie die Antragsdokumente muss auch der Testbericht auf Chinesisch eingereicht werden.

Chinesische Standards für China RoHs

Die folgenden Standards gelten unter anderem in Bezug auf den China RoHs:

  • SJ/T 11364-2014 Marking for the Restricted Use of Hazardous Substances in Electronic and Electrical Products
  • SJ/T 11363-2006 Requirements for Concentration Limits for Certain Hazardous Substances in Electronic Information Products
  • SJ/T 11365-2006 Testing Methods for Hazardous Substances in Electronic Information Products
  • SJ/Z 11388-2009 General Guidelines of Environment-friendly Use Period of Electronic Information Products
  • GB/T 26572-2011 Requirements of concentration limits for certain restricted substances in electrical and electronic products
  • GB/T 18455-2010 Package recycling marking

Bitte zögern Sie nicht uns für weitere Informationen zum China RoHs oder Übersetzungen der chinesischen Standards zu kontaktieren:

ECCS GmbH & Co. KG

Rüsselsheimer Straße 22
60326 Frankfurt am Main

Deutschland

Tel.: +49 69 75009611

info@europe-to-china.de
www.europe-to-china.de

 

China RoHs Label

China RoHs Label